Basic Cookin',  Blog,  Ernährung

EiEiEi

Das perfekte Rührei

Berühmt ist es unter anderem für die hohe biologische Wertigkeit von seinem Protein, deshalb ist es für viele nicht mehr aus der Ernährung wegzudenken. Es gibt zahlreiche Rezepte mit Ei, in vielen Teigwaren ist es nicht zu ersetzen, denn Ei sorgt für einen lockeren und luftigen Teig. Ob Rührei, Spiegelei oder weichgekochtes Ei, jeder hat seinen Favoriten. In diesem Basic Cookin‘ zeigen wir dir wie man ein leckeres Rührei zubereitet. Dieses Gericht ist kein Hexenwerk, das ist uns auch bewusst, aber vielleicht kannst du dir ja noch den ein oder anderen Tipp abschauen, denn manchmal machen die kleinen Sachen den Unterschied.

VEilfaltig 

Die Vielfalt an Gerichten ist fast schon überwältigend wenn man bedenkt wo es drin steckt. Ob in Panaden, Teigwaren oder einfach als Belag auf dem Sandwich. Selbst beim einfachen Kochen gibt es mehrere Möglichkeiten: lässt man es kurz im Topf ist es weichgekocht und kann sofort gegessen werden, wird es länger gekocht hat man ein Hartgekochtes Ei zum mitnehmen. Wir haben euch eine Tabelle zu den Kochzeiten für die jeweiligen Eigrößen verlinkt, ich koche L Eier immer so um die 6 min – die haben für mich dann die perfekte Konsistenz. Man kann Eier – wie alles andere auch – in der Mikrowelle, im Thermomix, Dampfgarer oder im Dampfbad kochen. Damit ihr die Eier danach schälen könnt ist ein schnelles Abschrecken nach dem Kochen wichtig, sonst muss die Schale mühsam abgekratzt werden. Eine kleine Empfehlung von mir ist das sogenannte Ei im Glas, im Grunde genommen sind es weichgekochte Eier in einem Glas. Dazu noch ein wenig Salz, Pfeffer und Schnittlauch und voila da hat man sein kleines Frühstück.

Wie Gesund ist ein Ei

Man sagt Ei und denkt Cholesterin, zumindest sind die beiden schwer voneinander zu trennen. Es stimmt auch, ein Ei hat viel Cholesterin, 373mg auf 100g um genau zu sein, alleine deshalb ist es nicht ratsam Unmengen an Eiern pro Tag zu essen. Es muss aber dazu gesagt werden dass der Cholesteringehalt nur für gefährdete Menschen mit Vorerkrankungen wie Adipostias gefährlich ist, denn ein gesunder Lebensstil verringert das Risiko von Herzkrankheiten immens. Man kann dem auch aus dem Weg gehen indem man das Eigelb weglässt, denn nur das enthält Cholesterin. Eier sind zudem eine hervorragende Quelle für zahlreiche Nährstoffe wie alle fettlöslichen Vitamine und B12, Folsäure, Eisen und andere Mineralstoffe. Es kommt natürlich auch auf den Verarbeitungsgrad und die Zubereitung an. Brät man sein Spiegelei mit sehr viel Fett und eventuell auch noch Speck an ist es etwas ungesünder als das gekochte Ei. Eiprodukte wie Eieraufstrich sind auch noch eine Sache für sich. Oft sind Zusatzstoffe in Erhöhten Mengen drin, und bei weitem nicht 100% von dem Produkt besteht aus Ei, das vermindert den Gesundheitswert enorm. Allerdings kann man sich auch selber einen Aufstrich machen, den sollte man dann schnell aufbrauchen weil Ei ohne seine schützende Schale schnell schlecht wird. Ein Rezept haben wir euch hier verlinkt.

Ist es gesund Ei roh zu essen?

Ja, auf lange Sicht kannst du so ein Vitamin B7 Mangel bekommen, denn rohes Eiweiß enthält ein spezielles Protein: Avidin. Dieses hemmt bei erhöhter Konzentration die Aufnahme von Biotin, also Vitamin B7. Deshalb ist es nicht Ratsam über längere Zeit rohe Eier zu essen. Wenn du das jetzt ein oder zwei mal gemacht hast ist es halb so schlimm und wird dich auch nicht umbringen.

Eiersatz?

Wenn du als Veganer denkst mit der Eierspeise hätte es sich ausgegessen, dann liegst du falsch! Es gibt Rezepte mit speziellem, weichem Tofu – oft gibt’s das beim Asiamarkt um die Ecke – wenn man das richtig würzt und anbrät schmeckt es dem Rührei erschreckend Ähnlich, ich habe das mal selber gegessen und es war einfach nur gestört lecker.

Nährwerte

In der Tabelle haben wir für dich wie immer die Nährwerte von 100g rohem Ei zusammengefasst.

Energie137kcal
Protein11,8g
Kohlenhydrate
-davon Zucker
1,5g
-1,5g
Fett
-davon gesättigte Fettsäuren
9,3g
-2,7g
Ballaststoffe0,0g

Quellen:

https://www.yazio.com/de/kalorientabelle/huehnerei-eier-roh-ohne-schale.html

https://www.lecker.de/eier-kochen-so-einfach-gehts-50565.html

0
0